DIY | BED ZONE

EIN BISSCHEN HOLZ SCHADET NIE !

Wie ihr unschwer erkennen könnt, gibt es neben meinem Bett nur eine Ablagefläche. Das Problem an der Sache ist, dass ich dort nicht alleine schlafe, sondern mit meinem Freund. Da ich an der Wand schlafe, werde ich also jedes mal beim klingeln des Weckers gezwungen, eine kleine Turneinlage über meinem Freund einzulegen, um das lästige Geräusch loszuwerden.

Da mein Bett genau an dieser Stelle stehen muss, da es Räumlich nicht anders zu gestalten ist, musste ich mir also etwas neues ausdenken- TADAAA…

Wie ihr so etwas ganz schnell bewerkstelligen könnt, zeige ich euch:

Ihr braucht:

• Eine alte Holzbohle/Brett

• Winkel

• Schrauben

• Dübel

• Akkuschrauber/Bohrmaschine

• Zollstock

• Wasserwaage

Wenn ihr die Winkel an dem Holzbrett befestigt, achtet darauf, dass ihr vorher mit einem passenden Bohrer vorbohrt- natürlich nicht zu tief! Danach ist es super leicht die Winkel an dem Brett anzuschrauben.

Anschließend müsst ihr euch eure Höhe ausmessen. Ich bin natürlich von dem oberen Maß meines Bettes ausgegangen, da ich wollte das das Regal und mein Bett auf einer Höhe sind. Macht das am Besten an drei Punkten. Mittig und an den Außenseiten eures Brettes, damit ihr möglichst in Waage seit.

Für den nächsten Schritt sollte man sich wenn möglich eine zweite Person dazu holen um das Brett anzuhalten- Wasserwaage drauf stellen und ausrichten und schon kann man sich sicher sein, dass es in Waage ist. Anschließend die Löcher zum Bohren anzeichnen und mit der Bohrmaschine Löcher in die Wand bohren. Danach könnt ihr die Dübel reinstecken und das Brett an der Wand mit den Schrauben befestigen.

Nun müsst ihr euch überlegen was ihr auf dem Brett ablegen wollt. Bei mir werden es nur ein paar leichte Deko Elemente, mein Handy und eventuell der Ebook Reader. Von daher benötige ich keine zusätzliche Stütze. Falls ihr jedoch etwas schwerere Dinge darauf abgelegen wollt und wie bei mir eh das Bett vorsteht, würde ich entweder empfehlen noch Winkel am Bett zu befestigen oder eine zusätzliche Stütze, beispielsweise eine Stange zur Stabilität herunter zustellen.

Ich hoffe ich konnte euch eine kleine Inspiration liefern.

Liebe Grüße ★


  1. Hannah

    5 März

    Sieht richtig toll aus – weiter so!

    • Holzreich

      5 März

      dankeschön!!!

      • Paulina

        16 April

        68 % Prozent habe ich manchmal auch bei der Absnguprrate. Ich habe aber auch noch Seiten, die weisen eine Apsprungrate von um die 40 % auf. Das sind mal solide Werte.Ich denke jedoch, dass eine Absprungrate jenseits der 65 % für einen Blog sehr schwierig wird. Die meisten lesen eben einen Artikel und sind dann schnell wieder verschwunden, mit viel Glück hinterlassen sie noch einen Kommentar.

    • Vicky

      15 April

      Artlcies like this make life so much simpler.

  2. Margie

    15 April

    If you wrote an article about life we’d all reach enegthtlnmeni.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM
@holzreich